Politik und Gesellschaft

Weinsteige-Gespräch

Krisenfest? Die Strukturprobleme der deutschen Wirtschaft

DI 30.04.24, 18:00 – 19:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Prof. Dr. Dr. h.c. Lars Feld © Lars Feld

Deutschland ist wirtschaftlich gesehen relativ gut durch die vergangenen Krisen gekommen. Nach der Finanzkrise schien die deutsche Wirtschafts- und Finanzpolitik als leuchtendes Beispiel für die Bedeutung von Reformen. Die Corona-Krise wurde vor allem im ersten Jahr wirtschaftlich stark bewältigt. Seit dem Jahr 2021 bewegt sich die deutsche Wirtschaft jedoch nur noch seitwärts. Insbesondere im Vergleich mit den USA zeigt sich eine deutliche Wachstumsschwäche. Die Wirtschaftspolitik setzt vor allem auf Dirigismus und industriepolitische Subventionen. In diesem Vortrag soll es um Klärungen der Gründe für die aktuelle Wachstumsschwäche gehen. Ist die Schuldenbremse an allem schuld? Wirken die Rezepte des staatlichen Interventionismus besser? Wie findet Deutschland wieder aus Stagnation und Attentismus heraus?

MITZ: Prof. Dr. Dr. h.c. Lars Feld, Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und ist Direktor des Walter Eucken Instituts. Er war von 2011 bis 2021 Mitglied und Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamt-wirtschaftlichen Entwicklung und vertrat diesen von 2013 bis 2021 im Unabhängigen Beirat des Stabilitätsrats. Seit 2022 ist Feld Beauftragter des Bundesministers der Finanzen für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung.
MODERATION: Carla Sappok, stv. Landessenderdirektorin des SWR Rheinland-Pfalz a. D.

KOOPERATION: Rotary Club Stuttgart-Weinsteige, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Kostenbeitrag entfällt