Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Kirchen in der City | Kunst, Musik und Kultur

Führung und Diskussion

Heilige Mähler

Diskussionen im Rahmen der Ausstellung im Linden-Museum

MI 30.11.16, 19:15 – 21:30 Uhr
Linden-Museum, Hegelplatz 1, Stuttgart; TREFFPUNKT: Foyer

Weitere Termine: 08.02.2017

Essen ist ein „soziales Totalphänomen“ (Marcel Mauss), ein Phänomen also, das mit allen Bereichen menschlichen Lebens verbunden ist und darin jeweils eigene Bedeutungshorizonte aufweist. Deshalb ist Essen ist wie ein Fenster zu verschiedensten Aspekten einer jeden Kultur und Gesellschaft. In der Ausstellung »Oishii! Essen in Japan« (15.10.16-23.04.17) erschließt das Linden-Museum Bedeutungshorizonte sowie Geschichte und Entwicklungen der japanischen Ess- und Trinkkultur. Dabei geht es auch um die religiös-rituelle Seite des Essens: Gebete, Opfer, Zeremonien, die sich mit Nahrungsmitteln verbinden oder beim Essen vollzogen werden, Ge- und Verbote zum Konsum bestimmter Speisen. Diese religiösen Facetten und ihre Tragweite diskutieren wir vor dem Hintergrund von Mythen und Legenden, die sich in Japan um Herkunft und Bedeutung etwa von Reis, Fisch oder Sake ranken.

Die Veranstaltung beginnt mit einer 30-minütigen Spezialführung durch Dr. Uta Werlich, Kuratorin der Ausstellung. KOOPERATION: Ev. Kirche in der City, Kath. Bildungswerk, Linden-Museum Stuttgart; ANMELDUNG: über das Kath. Bildungswerk, Kurs K-16-2-1211

MIT: Prof. Dr. Inés de Castro, Direktorin Linden-Museum, Dr. Uta Werlich, Ostasien-Referentin, Toko Shimomura, Volontärin und Co-Kuratorin, Linden-Museum, Roland Weeger, Leiter Kath. Bildungswerk, Pfarrer Eberhard Schwarz, Ev. Kirche in der City

Weitere Informationen: www.kbw-stuttgart.de

Kostenbeitrag: 13,00 € (inkl. Eintritt und Führung)

Kontakt: info@kbw-stuttgart.de, Tel. Tel. 0711 / 705 06 00