Hospitalhof Stuttgart | Evangelisches Bildungszentrum

Hospitalhof | Politik und Gesellschaft

Vortrag

solidarisch, sensibel, stark

Talk mit Monika Hauser zur Arbeit mit kriegstraumatisierten Frauen

MI 30.11.16, 19:30 Uhr
Paul-Lechler-Saal

Flucht und Vertreibung waren 2015 die beherrschenden Themen in den Medien und öffentlichen Diskussionen. Im Kriegsgebiet, auf der Flucht oder im Auffanglager – Frauen und Mädchen sind vielfach sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Mit weitreichenden Folgen: Die traumatischen Erfahrungen wirken sich nicht nur auf die Gesundheit und das Leben der Betroffenen aus, sondern prägen – über Generationen hinweg – ganze Gesellschaften.

medica mondiale steht Überlebenden mit medizinischer, psychosozialer und juristischer Unterstützung zur Seite. Die Frauenrechtsorganisation kämpft seit 1993 für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen und ihre Teilhabe an gesellschaftlicher Gestaltung – auf dem Balkan, in Afghanistan, in afrikanischen Ländern sowie in der Region Syrien/Irak.

Im Hospitalhof spricht die Gründerin Monika Hauser über aktuelle Projekte, ihre politische Arbeit und über das Engagement für Geflüchtete in Deutschland. Das Gespräch führt Susanne Stiefel, gebürtige Stuttgarterin, bis 2009 Chefreporterin von Sonntag Aktuell, Kontext-Mitgründerin und freie Autorin.

Monika Hauser (Foto: Lela Ahmadzai)

Monika Hauser (Foto: Lela Ahmadzai)

Susanne Stiefel

Susanne Stiefel

Anmeldung: Sie können sich per E-Mail: hhilger@medicamondiale.org oder telefonisch 0221/93 18 98-48 (Frau Hilger) anmelden.
KOOPERATION von medica mondiale und Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

mit: Monika Hauser - Gründerin von medica mondiale und Trägerin des Alternativen Nobelpreises; Susanne Stiefel – Journalistin (u. a. „Sonntag aktuell“, „Kontext“) und Buchautorin

Kostenbeitrag entfällt

Kontakt: medica mondiale e.V. , Tel. 0221 93 18 98 – 48