Neues aus den Forschungen zur Landesgeschichte

Stiftskirche Stuttgart 1818 © Landeskirchliches Archiv, Museale Sammlung, Nr. 92.463

Die Abteilung Landesgeschichte des Historischen Instituts der Universität Stuttgart arbeitet die signifikanten Merkmale in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur des deutschen Südwestens im Kontext der deutschen und europäischen Geschichte heraus.
Landesgeschichte ist dabei von ihrem Selbstverständnis her epochenübergreifend, interdisziplinär und vergleichend angelegt. Räumlich legt die Abteilung Landesgeschichte ihren Schwerpunkt auf die Erforschung und Lehre der Geschichte Südwestdeutschlands und seiner angrenzenden Gebiete, chronologisch umfasst sie die Zeit von der Vor- und Frühgeschichte bis zum 20. Jahrhundert.
Landesgeschichte greift dabei auch kirchliche Entwicklungen und Fragestellungen auf. Dafür stehen beispielhaft die Themen einiger Doktorandinnen und Doktoranden am Lehrstuhl von Prof. Dr. Sabine Holtz, die an diesen Abenden vorgestellt werden. Seien Sie dabei, wenn die jungen Wissenschaftler:innen Einblicke in ihre wissenschaftliche Arbeit und Forschungsergebnisse geben.

KOOPERATION: Historisches Institut der Universität Stuttgart, Abteilung Landesgeschichte; Verein für Württembergische Kirchengeschichte; Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart
KOSTENBEITRAG: entfällt

10 | 22
DO
13.10.
19:30 Uhr

Stuttgarter Know-how im Heiligen Land

Eine Geschichte über Glauben, Technologie und Exzentrik

Dr. Michèle Wrobel

11 | 22
DO
10.11.
19:30 Uhr

»abermahl zu schnell dahin geschnattert«

Zur oratorischen Performanz württembergischer Prediger (1650-1750)

Alexander Staib

12 | 22
DO
08.12.
19:30 Uhr

»Jede Reform sei ein Angriff auf die Religion…«

Katholiken in Württemberg (1802–1848)

Amelie Bieg M. A.

01 | 23
DO
12.01.
19:30 Uhr

Fabrik statt Kirche

Die Soziale Frage als Herausforderung für die Württembergische Landeskirche

Antonia Schmidt

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-