Rückblick

Into the Woods. Die Veranstaltungsreihe von April – Juli 2018

»Shop den Wald« – Eine interaktive Ausstellung
▶ Mo 09.04.18-Fr 20.04.18, Öffnungszeiten Mo–Fr, 12:00–18:00 Uhr Ludwig-Raiser-Haus, Wilhelmstr. 8, 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt

HolzHandwerk Skulptur. Aktiv werden in der WaldWerkstatt
▶ Fr 20.04.18,15:00–19:00 Uhr, Treffpunkt: Rotwildpark, an der Schranke, Waldparkplatz Solitude Tor
MIT Thomas Rappaport, Künstler, Holzbildhauer; Michael Seifert, Förster, Revier Wildmeisterei

Zielsicher?! Bogenschießen für alle, die es wissen wollen!
▶ Fr 27.04.18, 18:00–20:00 Uhr, Treffpunkt: Ferienwaldheim Feuerbachertal, Feuerbacher-Tal-Str. 215, 70469 Stuttgart-Feuerbach
MIT Regina Ullrich, Erlebnispädagogin und Outdoor-Trainerin, Sozialarbeiterin, Diakonin und Jugendreferentin

Wilde Küche im Wald.
Wildkräuterführung mit Kochkurs und Verköstigung
▶ Fr 08.06.18, 18:00–21:00 Uhr, Treffpunkt: U-Haltestelle Waldau
MIT Karin Wild, Ernährungsberaterin und Wanderführerin

WaldesMut: Wipfelwärts himmelan
Exkursion zum Baumwipfelpfad im Schwarzwald mit Führung
▶ Sa 14.07.18, 09:00–18:00 Uhr, Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
MIT Katharina Schmutz, päd. Projektmitarbeiterin Evang. Kreisbildungswerk Stuttgart

Menschenrechte: human rights – derechos humanos – droits de l’homme: Die Veranstaltungsreihe von September 2018 - Januar 2019

WELTbewusst
Wie und wo werden die Konsumprodukte in Stuttgarts Schaufenstern eigentlich produziert?
▶▶Fr 28.09.18, 18:00 – 20:00 Uhr, Treffpunkt: Stuttgart-Mitte, Büchsenstr. / Ecke Calwer Str. beim Brunnen
MIT dem Team von WELTbewusst Stuttgart

Spielwiese Menschenrechte
Fußball und Menschenrechte
“▶▶Do 11.10.18, 18:00 – 20:00 Uhr, Treffpunkt: VfB-Fancenter, Mercedesstraße 73 A, 70372 Stuttgart
REFERENT: Ronny Blaschke, Sportjournalist und Politikwissenschaftler

Recht auf Wasser
▶▶Fr 16.11.18, 17:00 – 21:00 Uhr, Treffpunkt: Trinkwasser-Hochbehälter Hasenberg, Hasenbergsteige 50 – 51, 70197 Stuttgart

Made for Freedom. [eyd] humanitarian clothing
▶▶Fr 07.12.18, 19:00 – 21:00 Uhr, Landhausstraße 241, 70188 Stuttgart
MIT [eyd] clothing und dem Partner-Verein Made for Humanity e. V.

»Menschenpflichten«
“▶▶Mo 10.12.18., 19:30 – 21:00 Uhr, Ökum. Zentrum Stuttgart-Vaihingen, Allmandring 6, 70569 Stuttgart

»Suffragette – Taten statt Worte«
▶▶So 13.01.19, 15:00 – 18:00 Uhr, Kulturverein Merlin e. V., Augustenstraße 72, 70178 Stuttgart

»Knopfkino«
▶▶Mo 21.01.19, 19:30 – 21:00 Uhr, Ökum. Zentrum Stuttgart-Vaihingen, Allmandring 6, 70569 Stuttgart

Primetime – eine Brise Gottesdienst
▶▶So 27.01.19, 18:00 – 21:00 Uhr, Versammlungsraum Stammheim, Korntalerstr. 2, neben Pfarrhaus und Evang. Johanneskirche

Die Veranstaltungsreihe wird gefördert aus Mitteln des Landesprogramms DEMOKRATIE STÄRKEN! und der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg.

Aus der Reihe tanzen...

Sketchnotes und Lernen – ein sehenswertes Zusammenspiel
▶▶Mi 07.11.18, 19:00 – 21:00 Uhr, Haus der Kath. Kirche, Königstr. 7, 70173 Stuttgart
REFERENTIN: Franziska Panter
KOOPERATION mit kreuz & quer, das Veranstaltungsprogramm des Kath. Bildungswerks für junge Erwachsene

chocolART
12. Internationales Tübinger Schokoladenfestival
▶▶Di 04.12.18, 16:00 Uhr
Schokotastings, kreative Pralinenkurse, kunstvolle Kakaomalerei und
vieles mehr bietet der »Schoko-Markt« in Tübingen.
MEHR INFOS ab November 2018 unter: www.b27-stuttgart.de

Das war die Wildkräuterführung im Juni:
Karin Wild hat uns gezeigt, welche Wildkräuter es in Stuttgarts Wald zu sammeln gibt. Anschließend haben wir gemeinsam über dem Feuer gekocht. Das Menü: Brennesselchips, Wildkräuter-Couscous-Salat mit gegrillten Kartoffeln und Auberginenpaste der Beduinen.

Rückblick: Stadtrundgang WELTbewusst
Der Blick hinter Stuttgarts Schaufenster hat sich gelohnt! “Wie viel Strecke kann beim Ausstoß von einem Kilogramm CO2 mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug zurückgelegt werden?” Diese Frage war eine der Fragen, die wir uns beim Stadtrundgang gestellt haben. Beim Rundgang haben wir unseren Blick auf die Themen Kleidung, Kosmetik und Mobilität gerichtet. Zusammen haben wir betrachtet, wo und wie diese Sachen eigentlich produziert werden und wie wir unser Konsumverhalten nachhaltiger gestalten können. Einige Beispiele sind: Kauf von fairer Kleidung, second hand, Kleiderkreisel, Naturkosmetik, Pflegeprodukte selbst machen, Fahrrad fahren oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen.

Das war “Spielwiese Menschenrechte”
Fußball und Menschenrechte – Wie geht das zusammen? Diese Frage stand am Donnerstagabend bei der Veranstaltung „Spielwiese Menschenrechte“ im Mittelpunkt. Nach einer Führung durch die Mercedes-Benz-Arena ging es in die „Kabine 5.0“ im Haus des SpOrts. Ronny Blaschke, der sich für die gesellschaftlichen Hintergründe des Sports interessiert und diese aufzeigt, berichtete in seinem Vortrag von den Auswirkungen sportlicher Großereignisse auf die Gesellschaft und die Umwelt sowie von den Chancen der Vereine, Initiativen und Fangruppen, diese Verhältnisse zu verbessern.
Im anschließenden Gespräch wurden diese Themen diskutiert.
Ronny Blaschke arbeitet als freier Journalist in Berlin. Er ist als Buchautor, Referent und Moderator in der politischen Bildung, mit den Schwerpunkten Gewalt und Diskriminierung im Sport, aktiv. Seine neuste Veröffentlichung trägt den Titel „Gesellschaftsspielchen – Fußball zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei“.

Fotos: Erik Hägele

Veranstaltung “Sketchnotes und Lernen – ein sehenswertes Zusammenspiel
Gemeinsam mit Franziska Panter sind wir in die Welt der Sketchnotes eingetaucht. Sketchnotes sind strukturierte Notizen, die aus Text und Bildern bestehen und uns helfen, komplexe Dinge einfach zu erklären.
Wir haben die wichtigsten Komponenten kennen gelernt, erste eigene Sketchnotes, zu Begriffen wie “Sport, Kaffee und Mut”, entwickelt und unseren Tagesablauf mithilfe von eigenen Sketchnotes dargestellt.

Das war “Made for Freedom – [eyd] humanitarian clothing”
Anfang Dezember haben wir von B27, zusammen mit der Evang. Jugendkirche Stuttgart und kreuz&quer (das Veranstaltungsprogramm des Kath. Bildungswerks für junge Erwachsene) einen Besuch bei [eyd] gemacht. Nathalie Schaller, Geschäftsführerin gab einen Einblick in die Arbeit und Ziele von [eyd].
Das Besondere an [eyd ] ist, dass sie Mode verkaufen, die ersten bio und fair und zweitens humanitär ist. Sie lassen ausschließlich in Werkstätten produzieren, die gezielt Opfer von Menschenhandel beschäftigen und diesen echte Perspektiven anbieten.
Zu [eyd] gehört der Verein Made for Humanity e.v., welcher hier in Deutschland über Themen wie Menschenhandel und Zwangsprostitution aufklärt.
Nach dem Vortrag hatten wir noch Gelegenheit, die Räumlichkeiten von [eyd] anzuschauen und Fragen zu stellen.
Mehr Infos: [eyd] https://www.eyd-clothing.com/
Verein Made for Humanity e.V. http://madeforhumanity.org/

Das war *KNOPFKINO:

Einen wundervollen Abend hatten wir im Ökumenisches Zentrum Stuttgart (ÖZ) mit Knopfkino. Zu Gast waren Mehrdad Zaeri (Bild), Enno Kalisch (Wort und Szene) und Friedwart Goebels (Ton). Die Künstler verbinden bei KNOPFKINO live Zeichnungen mit Erzählungen und improvisierten Tastenklängen. Danke KNOPFKINO, dass ihr uns auf diese besondere Reise mitgenommen habt!

VERTRAUEN. Veranstaltungsreihe von Februar - Juli 2019

»Vertrauen ist der Schlüssel« sagt man. In den nächsten Veranstaltungen von B27 setzen wir uns mit dem Thema Vertrauen auseinander: Wem vertraue ich? Mir selbst? Meinen Freunden? Der Natur?

Ich trau mich!?
Klettern im [cityrock]
Sa 16.02.19, 16:00-18:00 Uhr, Haus44, Fritz-Elsas-Straße 44, 70174 Stuttgart
Vor einem die Wand, an der man mit zurückgelegtem Kopf ganz nach oben schaut. Verschiedenfarbige Griffe und Tritte weisen den Weg – gut, mit Klettergurt ausgerüstet und fest mit dem Seil verbunden zu sein und zudem einen oder zwei Kletterpartner*innen zu haben, die sichern und auf die man sich verlassen kann. Den Grad der Herausforderung wählt jeder selbst – ob zwei Meter die Wand hoch oder die gesamten zwölf Meter; die Entscheidung liegt in der eigenen Hand.
Die Fragen »Was hält mich?« und »Worauf vertraue ich?« – beim Klettern und auch sonst (im Leben) – werden uns dabei hautnah begleiten.
MIT Regina Ullrich, Erlebnispädagogin und Outdoor-Trainerin, Sozialarbeiterin, Diakonin und Jugendreferentin
KOOPERATION mit der Evang. Jugendkirche Stuttgart

Essen ist Vertrauen!?
Do 07.03.19, 19:00-21:00 Uhr, ESSENZIALE, Neue Brücke 6, 70173 Stuttgart
Wem vertrauen wir, wenn es um unser Essen geht? Unserer Familie, Freunden oder dem Koch unseres Lieblingsrestaurants?
Friedemann und Jörg-Michael Götz stellen an diesem Abend das Konzept ihres Lokals »Essenziale« vor. Bei Essenziale gibt es kleine Speisen wie Salate, Kraftsäfte, Eintopf, Röstbrot und Risottobälle. Mit ihren Gerichten, die sie bewusst simpel und gesund halten, sowie der gemütlich eingerichteten Location in zwangloser Atmosphäre, möchten sie sich auf das Wesentliche konzentrieren: Freunde, Familie und gutes Essen.
MIT Friedemann und Jörg-Michael Götz sowie dem Team von Essenziale
KOOPERATION mit der Evang. Jugendkirche Stuttgart

Film und Gespräch
Vertrauen verloren
Die Online-Beratung nethelp4you stellt sich vor
Do 16.05.19, 19:00-21:00 Uhr, Haus44, Atelier, Fritz-Elsas-Straße 44, 70174 Stuttgart
Seit über 10 Jahren besteht die Arbeit von nethelp4u – ein Angebot von Jugendlichen für Jugendliche. Junge Peerberater*innen begleiten Jugendliche in Krisenzeiten über das Internet. Der Verantwortliche für nethelp4u Jugendpfarrer Matthias Rumm berichtet über das Angebot und zeigt den Film »Hallo Jule ich lebe noch – Jugendliche und Suizid« von Heidi und Bernd Umbreit. Dieser Dokumentarfilm bietet einen guten Einblick in die Arbeit von nethelp4u.
MIT Matthias Rumm, Jugendpfarrer Kirchenkreis Stuttgart
KOOPERATION mit der Evang. Jugendkirche Stuttgart

Waldapotheke – Vertrauen in die Natur
Heilkräuterführung mit Salbenherstellung
Fr 24.05.19, 18:00-21:00 Uhr, Treffpunkt: U-Haltestelle Waldau
Die Heilkräuter und Heilpflanzen waren für eine lange Zeit das Einzige, das der Mensch gegen Krankheiten, bei Wunden und Verletzungen einsetzen konnte. Sie waren über Jahrtausende hinweg die »Hausapotheke« der Menschen. Und so existieren auch heute noch viele Rezepte für Hausmittel, die sich auf die Heilwirkung von Heilkräutern stützen. Nachdem wir die Heilkräuter gesammelt haben, werden wir in der »Waldapotheke« aktiv und stellen eine Salbe her.
MIT Karin Wild, Ernährungsberaterin und Wanderführerin
KOOPERATION mit der Evang. Jugendkirche Stuttgart

B27 zu Gast bei ESSENZIALE
Unter dem Thema “Essen ist Vertrauen!?” stand unser Besuch bei ESSENZIALE.
Die Brüder Jörg-Michael und Friedemann Götz haben uns mit hinein genommen und erzählt, wie für sie Essen und Vertrauen zusammenhängen und welche Rolle dieser Zusammenhang beim Konzept von Essenziale spielt.
Außerdem haben sie von Situationen erzählt, in denen das Thema Vertrauen für sie, als Gründer von ESSENZIALE, auch von großer Bedeutung ist.
Danach gabs Röstbrote, Knollenchips, Kraftsäfte und Risottobällchen!
Vielen Dank an Jörg-Michael, Friedemann und das Team von Essenziale!
WEITERE INFOS: http://essenziale-stuttgart.de/

NEU NEU NEU

Glauben – Hoffen – Lieben: Junge Erwachsene in Stuttgart
Mo 18.02. / 25.02. / 08.04.19, 19:00–21:00 Uhr, Café44, Fritz-Elsas-Straße 44, 70174 Stuttgart
Woran glauben wir? Worauf hoffen wir? Wie lieben wir?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltungsreihe, die im Februar 2019 startet. An jedem Abend gibt es einen Gast, der einen Input zur jeweiligen Frage gibt. Anschließend kommen wir miteinander ins Gespräch.
KOOPERATION: Evang. Jugendkirche Stuttgart, Jugendpfarrer Matthias Rumm; Stadtteilhaus Mitte, Lara Rösler; kreuz&quer (das Veranstaltungsprogramm des Kath. Bildungswerks für junge Erwachsene), Franziska Przechatzky; Gesellschaft für Dialog BW, Esra Kizilaslan; IRGW, Oron Haim und B27 – junge Erwachsene in Stuttgart, Katharina Schmutz.

Veranstaltungen im Rahmen der »Heimattage – Internationale Wochen gegen Rassismus«
Interkultureller Kochabend der Evang. Jugendkirche und EJW – Jugendarbeit Gemeinden anderer Sprache und Herkunft
Fr 15.03.19, 18:00 Uhr, Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Die Interkulturellen Kochabende finden monatlich statt und schaffen eine Begegnungs- und Austauchmöglichkeit für junge Menschen mit verschiedensten kulturellen Hintergründen.
Durch gemeinsames Kochen und Essen wird ganz zwanglos Begegnung und Gespräch möglich, die an diesem Abend noch durch eine Gesprächsrunde zum Thema der internationalen Wochen »Heimat« vertieft werden können. Jede/r ist herzlich willkommen.

Speaker, Slams und mehr!
Im Rahmen der »Heimattage – Internationale Wochen gegen Rassismus«
So 17.03.19, 19:00-21:00 Uhr, Café44, Fritz-Elsas-Straße 44, 70174 Stuttgart
Im Rahmen der »Heimattage – Internationale Wochen gegen Rassismus« veranstalten wir im Café44 einen Abend mit verschiedenen Beiträgen zum Thema »Heimat«.
»Speaker, Slams und mehr« bedeutet: 500 Sekunden Zeit, um durch Slams, Musik oder Live-Performance die Lebenserfahrungen zum Thema zu präsentieren – kurzweilig, authentisch und berührend.
KOOPERATION mit der Evang. Jugendkirche Stuttgart, Evang. Jugend Stuttgart, EJW – Jugendarbeit Gemeinden anderer Sprache und Herkunft

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-