glauben hoffen lieben

Die Veranstaltungsreihe geht demnächst in die vierte Runde. Das bedeutet: spannende Gäste, Fragen stellen, Geschichten hören und mit anderen reden. Zu jedem Termin erwartet euch ein überraschender Input. Und im Anschluss die Möglichkeit, darüber ins Gespräch zu kommen.
Wir haben uns zusammengeschlossen, weil wir einen Ort schaffen wollen, an dem junge Erwachsene über Fragen und Themen ins Gespräch kommen können, die alle Menschen, egal welcher Kultur oder Religionsgemeinschaft sie angehören, gleich betrifft und beschäftigt.

Weitere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen findest du demnächst hier .

Die Veranstaltungsreihe findet in Kooperation mit: GfD BW, IRGW, der Jugendkirche Stuttgart und kreuz & quer statt.

Sommer-Special: Hoffnungsgeschichten

Was lässt uns hoffen – angesichts von Leid, Tod, dem Klimawandel und Krieg? Die Reihe glauben hoffen lieben meldet sich mit einem Sommer-Special aus dem Café44 zum Thema „Hoffnungsgeschichten“ zurück. Mit unseren Impulsgeber*innen kommen wir in Austausch darüber, was sie – angesichts der eben genannten Themen – hoffen lässt, welche Hoffnung sie antreibt und welche Rolle dabei ihre religiöse Tradition spielt. Anschließend kommen wir darüber untereinander ins Gespräch.

MIT dabei: Ute Züfle (Bestatterin bei Häfner & Züfle Bestattungen)
Aylin Ürüncü (islamische Theologin, tätig bei Corratio – Bündnis für Imame und Seelsorger e.V. )
Sandy Aeshou und Maria Tramountani (Literally Peace)

Weitere Infos dazu hier.

Diese Website setzt Cookies ein, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Mit der Benutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren

-