Exkursion

Atelierbesuch bei Bettina Bürkle und Klaus Illi

01.10.22 – 01.01.70

Bettina Bürkles Arbeit mit Acrylglas greifen das Spiel von Frabe und Licht auf. Manche Objekte können die Betrachtenden selbst verändern und damit eigene Seherfahrungen machen. Neuere Arbeiten wie »Yellow Fields« verweisen auf die Landschaft und Natur.

Klaus Illi baut kinetische Objekte, z. B. ein »Ratschenorchester«, das verschiedene »Partituren« spielt. Momentan arbeitet er mit einem Roboterarm, der mit Kreide Sätze an eine Schultafel schreiben soll, z. B. »I can’t breathe« oder das Beuys-Zitat »Wer nicht denken will, fliegt raus«. »Keplers Alptraum« ist ebenso zu sehen wie die »Sisyphosmaschine«.

Website der Künstler

Leitung : Rosemarie Auchter-Ries